Ü32: 4:0 Erfolg in Oedingen !

March 26, 2017

Pünktlich um 15.00 Uhr ging es bei strahlendem Sonnenschein von Möllmicke aus mit dem Bus in Richtung Lennestadt-Oedingen. Nahezu die komplette Mannschaft, einige Spielerfrauen, zahlreiche Fans und reichlich Möllmicker Stuppi´s (für die Rückfahrt !!) waren an Bord.

Unser Obmann "Otmar" Andi Koch begrüßte alle ganz herzlich und die Fahrt wurde genutzt, um sich mental intensiv auf das bevorstehende Spiel vorzubereiten. Die Anreise verlief ohne Probleme und wir kamen gut gelaunt beim Gegner an.


Interims-Trainer Kuno Moder benannte die erste Elf und stellte uns, wie sich später herausstellen sollte, taktisch klug ein. Schon kurz nach Spielbeginn hatte Christoph "Schop" Schönauer die erste Möglichkeit, konnte sie aber nicht nutzen. Es entwickelte sich anschließend ein munteres Spielchen. Spielerisch ganz ansehnlich und mit deutlich mehr Ballbesitz waren wir spielbestimmend, mussten aber immer wieder im Ansatz gut vorgetragene Konter der Nordsauerländer abwehren. Torchancen ergaben sich auf beiden Seiten aber nicht.
Das änderte sich dann aber ab der 11. Spielminute.  Einen von Thomas Wurm gut getretenen direkten Freistoß konnte der Keeper zur Ecke abwehren. Nur eine Minute später lenkte er einen tollen Schuss von "Schop" Schönauer nach langem Einwurf von Michael Halbe in Weltklasse-Manier über die Latte. Den darauf folgenden Eckball köpfte Raphael Wacker dann leider nur an die Latte. In der 25. Minute war es dann wieder Raphael der alleine vor dem Torhüter auftauchte, den Ball aber nicht im Tor unterbrachte. So ging es etwas schmeichelhaft für Oedingen/Bracht mit 0:0 in die Halbzeit.

   

 



 

 

 

 

Wir machten zu Beginn der 2.Halbzeit da weiter, wo wir in der Ersten aufgehört hatten. Wir spielten weiter gefällig nach vorne, wo uns aber die letzte Entschlossenheit bzw. Genauigkeit in den Pässen oder Abschlüssen fehlte. Oedingen/Bracht versuchte uns weiterhin mit langen Pässe auf die Spitzen auszukontern. Unsere Abwehr mit Kuno Moder, Christoph Rütting, Thorsten Pfender und Dominik Meurer stand ausgezeichnet und konnte die Angriffe abwehren.
In der 40. Minute konnte Mike Brüser an der Mittellinie mit einem energischen und artistischen "Sliding-Tackling" in der Vorwärtsbewegung des Gegners den Ball erobern und den Ball auf "Schop" spielen. Dieser lief auf den Keeper zu, umkurvte diesen und schob zum viel umjubelten
1:0 ein. Kurze Zeit später wurde er gegen Alex Falkenhahn ausgewechselt und er holte sich den verdienten Dank der Fans und Ersatzspieler ab.
In den nächsten Minuten machte Oedingen/Bracht nochmal richtig "Dampf". In der 46. Minute
musste Thorsten "Niete" Niederschlag sein Können zeigen, als er gegen den Oedinger Stürmer zur Ecke klären konnte nachdem dieser, das erste und einzige Male in diesem Spiel, ein Laufduell gegen Dominik Meurer für sich entscheiden konnte. Nach dieser Schrecksekunde waren wir wieder hellwach und übernahmen wieder die Initiative. In der 48. Minuten ging  leider ein schöner Distanzschuss von Raphael nur knapp am Tor vorbei. In der 50. dann die Vorentscheidung: einen Querpass des Gegners in dessen Hälfte konnte Alex Falkenhahn abfangen, mit Tempo lief er aufs Tor zu und sein satter Schuss ging vom Innenpfosten ins Tor. Nach diesem 2:0 machte Oedingen/Bracht hinten auf und uns damit das Spiel einfach. Im 2-Minuten-Takt kamen wir zu guten Chancen ohne diese aber zur Ergebniserhöhung nutzen zu können. U.a. hätte unser kurz zuvor eingewechselte Präsident Frank Rademacher in der 58. Minute freistehend vor dem Torhüter stehend das 3:0 erzielen können. Nach dem Spiel sprach er von Platzfehler.....  !!           
So dauerte es dann bis zur 66. Minute ehe Raphael das 3:0 erzielen konnte. Nach einer Ecke gegen uns konnten wir den Ball weit rausschlagen, der bis fast zur Mitte aufgerückte Torhüter nahm den Ball an und wurde von Raphael sofort unter Druck gesetzt. Er eroberte den Ball, marschierte Richtung gegnerisches Gehäuse und machte ohne Probleme sein Tor. Nur 2 Minuten später gelang uns dann sicherlich der schönste Angriff des Tages. Christoph Rütting konnte mal wieder einen Angriff abfangen und trieb den Ball nach vorne. Frank , aus der zentralen Position auf linke Außenbahn gesprintet, bekam den Ball "longline". Lehrbuchmäßig ging er Richtung 16er und spielte den Ball dann perfekt in den Rücken der Abwehr auf Thomas Wurm der mit einem schönen Schuss fast in den Winkel das 4:0 erzielte. Kurz danach war Schluss und der Jubel groß. Der Sieg war absolut verdient und gibt uns nun die Möglichkeit im nächsten Spiel gegen den Titelverteidiger Serkenrode ins Halbfinale und damit in die Krombacher Braustube einzuziehen.

 
Von der Rückfahrt und dem anschließenden gemeinsamen Abendessen beim Griechen in Wenden möchte ich an dieser Stelle mit Rücksicht auf die Beteiligten nicht berichten.....

Ein riesiges Dankeschön an dieser Stelle für die tolle Unterstützung an unsere Spielerfrauen und Fans, das war echt Klasse !!!
 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

November 9, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

November 9, 2019

Please reload

Archiv